Die Zukunft des digitalisierten Veranstaltungseinkaufs - Im Interview mit Michael Krenz von CRC

Der Corporate Rates Club bietet als Hotelsbuchungsportal ein umfangreiches Hotelangebot für das Einzelreisesegment. In unserem Interview auf dem CRC Anwendertreffen anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Coporate Rates Club (CRC) verrät uns Geschäftsführer Michael Krenz, welche Entwicklungen er mit der Digitalisierung des Veranstaltungseinkaufs für den CRC und die Branche sieht.

Das Interview wurde geführt von Daniel Ritter, Senior Sales Manager im MICE Portal.

 

Kurze Vorstellung 

Name Corporate Rates Club
Adresse Zur Schwedenschanze 2
18435 Stralsund
Link www.crc.ag

 

unser Interviewpartner

Name Herr Michael Krenz
Position Geschäftsführer
 
  
Warum machst du den Job, den du heute machst?
Das ist eine gute Frage! (lacht) Schaut man sich meine Geschichte an, sieht man, dass ich als Softwareentwickler angefangen habe. Da Programmieren allein nicht mein Leben füllte, habe ich einfach mal einen Tag im Vertrieb reingeschnuppert, mit der Aufgabe ein paar Hotels zu besuchen und Verträge mit ihnen zu schließen. Dabei habe ich dann festgestellt, dass die Arbeit mit Hotels das ist, was ich mir für die Zukunft vorstellen kann.
 
Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Das Reisen war für mich als junger Mensch natürlich ein Highlight. Heute ist es das nicht mehr unbedingt, mit Familie ist das eher schwieriger zu vereinbaren. Aber trotzdem bin ich gern unterwegs und im Gespräch mit Kunden.

Hast Du studiert? Was würdest Du heute studieren, wenn Du nochmal die Möglichkeit dazu hättest?
Ich habe nicht studiert, sondern Datenverarbeitungskaufmann gelernt - so ähnlich wie heute die Ausbildung zum Fachinformatiker. Ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt der Typ bin zum Studieren. Ich probiere lieber Sachen aus - der Praktiker eben. Fehler machen, korrigieren, verändern, neue Sachen ausprobieren und dann schauen, was am besten passt.

Was wäre aus Deinem Leben – neben Familie, Freunden und Beruf – nicht wegzudenken?
Gibt es da überhaupt noch was, das übrig bleibt? (lacht) Neben der Arbeit habe ich noch ein zweites Hobby: Ich gehe golfen und das ist etwas, das ich nicht missen möchte. Wenn ich zwei oder drei Stunden auf dem Platz stehe, habe ich danach wieder einen klaren Kopf und kann auf neue Gedanken kommen.

 CRC Foto BLOG _74A1033

Kurz gefragt

Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?
Berühmtheiten zu treffen, ist mir überhaupt nicht wichtig. Wenn ich aber meinen Sohn frage, würde er wahrscheinlich Christiano Ronaldo und Manuel Neuer sagen.
 
Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?
Ich habe keinen wirklich typischen Ablauf. Ich bin sehr viel unterwegs - meist so zwei Nächte pro Woche im Hotel. Wenn ich in Stralsund im Büro arbeite, dann starte ich meist um 9 Uhr im Büro und habe dann viele Meetings und Besprechungen.

Auf welchen wesentlichen Werten beruhen Deine täglichen Handlungen, Entscheidungen, Pläne?
Ich bin sehr lösungsorientiert und schaue immer, dass ich eine Lösung für ein Problem finde - vorerst ohne Berücksichtigung der Kosten. Wenn beispielsweise bei einem Kunden etwas auf einer Reise schief geht, dann ist es unsere erste Priorität, den Fehler zu beheben und den Kunden zu befriedigen. Erst dann kläre ich das Finanzielle.
 
 

_74A0032 _74A0110

Wissenswertes

Der Corporate Rates Club (CRC) deckt den Business-Travelbereich der Hotelbuchungen ab. Wie genau kam es dazu?
Im Jahr 2001 haben wir ausschließlich Touristik gemacht. Mit den Anschlägen vom 11. September brach der Markt von jetzt auf gleich ein - zu dem Zeitpunkt war unser Geschäft noch sehr USA-lastig. 2002 kam dann noch die SARS Pandemie aus Asien und der Touristikmarkt war komplett am Boden. Ein zweites Standbein musste schnell aufgebaut werden. Zum selben Zeitpunkt war der BMW Konzern auf der Suche nach einem Portal. Von BMW haben wir dann gelernt, wie Geschäftsreisen funktionieren und haben mit den Anforderungen von BMW angefangen und dann später alles so umgebaut, dass wir es auch für andere Kunden nutzen können.

Den CRC gibt es nun schon seit ca. 20 Jahren. Was waren die nennenswertesten Up and Downs in den vergangenen Jahren?
Neben der großen Herausforderung von 2001/2002, bei der wir 300 Mitarbeiter abbauen mussten, gab es noch die Finanzkrise 2008/2009. Unternehmen wie BMW haben daraufhin beschlossen, dass ihre Mitarbeiter nicht mehr reisen dürfen. Das hieß für uns: von heute auf morgen keine Buchungen mehr.

Ein "Up" war unsere Entscheidung in 2007 mit AirPlus zusammen zentrales Payment umzusetzen. Unsere zwei Jahre Exklusivrecht verschafften uns einen massiven Marktvorsprung. Zudem gab es im Laufe der Firmengeschichte diverse Kooperationen - zum Beispiel auch mit dem MICE Portal - durch die wir unser Geschäftsfeld stets weiter ausbauen konnten.

Das Buzzword des Jahres im MICE Bereich ist Digitalisierung. Wie ist Deine Meinung dazu und wie beeinflusst die Digitalisierung den CRC?
In unserer Branche - der Hotelbuchung - sind wir meiner Meinung nach noch weit davon weg, alles digital abzuwickeln. Kostenübernahmen werden noch per Fax an Hotels geschickt und die aktuelle neue Datenschutzverordnung verunsichert viele und erschwert den Prozess der Digitalisierung noch zusätzlich. Deshalb denke ich, dass in diesem Bereich noch sehr viel Arbeit vor uns liegt, um in Zukunft wirklich alles digital ablaufen zu lassen.

Mit dem MICE Portal habt ihr vor etwa zwei Jahren eine Kooperation für den MICE Bereich gestartet. Wie wichtig ist das MICE Segment für euch?
Der MICE-Bereich ist bei uns immer ein wenig nebenher gelaufen. Die Kooperation beruht auf unserer strategischen Entscheidung, dass wir uns noch breiter aufstellen möchten und die Wertschöpfungskette erweitern wollten. Aus meiner Sicht wird es aber zunehmend wichtiger. Gemeinsam haben wir inzwischen größere Kunden und Zusammenarbeit wird der MICE Bereich in den nächsten Jahren sicher ein massives Wachstum haben.

Hand aufs Herz. Wie zufrieden bist Du bisher mit der Kooperation? Wo siehst Du noch Potenzial?
Ich glaube, bisher hat das MICE Portal etwas mehr von der Kooperation profitiert als umgekehrt. Das liegt daran, dass der Einzelreisebereich bei den meisten Unternehmen schon geregelt ist und das Potenzial im MICE Segment noch größer ist. Mein einziger Wunsch wäre, ein Ausgleich im vertrieblichen Nutzen unsererseits. (lacht) Ansonsten bin ich mit der Kooperation und Partnerschaft sehr zufrieden: Beide Parteien arbeiten sehr sorgfältig und stringent an den Aufgaben und deshalb funktioniert unsere Zusammenarbeit sehr gut.

Wenn Du die Entwicklung Revue passieren lässt und in die Zukunft schaust, wo siehst Du den CRC in den nächsten 5-10 Jahren?
Der Markt erlebt zur Zeit ein enormes Wachstum. Dabei ist es mir ein Anliegen, unsere Qualität so hoch zu halten, wie sie gerade ist. Wir müssen individuell bleiben und wir werden sicher wachsen. Ich denke, in 10 Jahren werden wir mindestens 5 Mal mehr Umsatz machen als heute und was das dann konkret im Markt bedeutet, ist dann erstmal egal. (lacht)

Was wird Dein nächstes großes Projekt?
Aktuell gibt es zwei große Projekte: Zum einen haben wir mit DER Touristik eine Kooperation geschlossen, so dass unser System nun auch die technische Grundlage von DERhotel.com, dem Hotelportal der DER Touristik, darstellt. Dahinter stehen einige große Firmenkunden, die sukzessive auf das neue System migriert werden; der letzte Großkunde wird Mitte August auf unser System umgestellt. Die Herausforderung dabei ist, dass die Kunden im laufenden Betrieb das System wechseln.

Parallel läuft noch die Weiterentwicklung des Front-Ends von CRC, ein aufwändiges und längeres Projekt. Wir sind auch schon sehr weit, aber Projekte wie das Migrieren der Kunden der DER Touristik haben Vorrang. Ich hoffe aber, dass wir Ende des Jahres damit fertig werden.

Als Einkäufer im Unternehmen sind Themen wie Digitalisierung, Savings, SAP etc. stets an der Tagesordnung. Informiere dich zu diesen und anderen Themen aus dem Veranstaltungseinkauf bei unseren kostenfreien Webinaren. Melde dich am besten gleich hier an:

Webinar-Effizienter-Veranstaltungskauf.jpg

Kostenfreie Webinare für einen effizienten Veranstaltungseinkauf

Zur Webinar-Übersicht
Fotos ©Corporate Rates Club; ©adobe/Monkey Business

Kostenfreie Webinare für einen effizienten Veranstaltungseinkauf

Zur Webinar-Übersicht

Hole dir hier deine News zum Thema MICE

Neuer blogbeitrag