ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

08168/99741000

Ein Klick und weg: Wo User Experience mehr leisten muss

Ein Nutzer darf keinen Frust beim Verwenden einer Software oder Homepage erfahren. Das ist nicht schwer zu erraten. Doch zu erfahren, was er will und wie wir seine User Experience optimieren können, stellt uns vor eine Herausforderung. Deshalb haben wir in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die Nutzeranalyse gelegt, viel gelernt und einiges bereits geändert.

Ein schönes Beispiel ist unser Warenkorb. Dieser lag bisher neben dem Logout-Button oben rechts auf der Seite. Unsere Kundenanalyse hat ergeben, dass die beiden Buttons schlicht zu nah bei einander lagen. Wer es eilig hatte, konnte sich schon einmal verklicken. Dies führt natürlich zu Frust, den wir vermeiden wollen.

Die Lösung ist intuitiv und zielführend zugleich. Der Button liegt nun direkt neben der Suche und fügt sich somit in die Schrittreihenfolge ganz natürlich ein. Für den Nutzer ist er jetzt nicht mehr zu verfehlen.

tp leiste1.jpg

Doch mit der neuen Anordnung des Warenkorbs war die Verbesserung noch nicht abgeschlossen. Eine weitere Änderung macht unser Portal noch einfacher in seiner Bedienung: Der Warenkorb wird nicht erst auf der nächste Seite sichtbar, wenn wir weiter in Richtung Buchung gehen, sondern zeigt sich bereits mittels eines „Mouseover“ – also beim Überfahren des Warenkorbs mit der Maus. So behalten unsere Nutzer fortan die Übersicht.

tp leiste2.png

Die Erfahrungen des Nutzers mit unserem Portal sind fundamental für seine Weiterentwicklung. Mit dem neuen Fokus unserer IT auf die User Experience können wir die vielen Möglichkeiten des MICE Portals intuitiver erfahrbar machen. So verhindern wir nicht nur Frust bei der Anwendung, sondern machen die Planung und Buchung von Veranstaltungen zu einem schönen Erlebnis.

Wie Sie alle Mitarbeiter vom Teamevent überzeugen

Kostenlose Checklisten