Abonniere unsere News

Partnerschaftliche Zusammenarbeit - Interview mit Lindner Hotels AG

MICE Portale – „Ménage à trois – welche Rolle spielt die Partnerschaft in Krisenzeiten?


Corona hat sicherlich der Digitalisierung der Eventbranche einen kräftigen Schub verpasst und damit den Weg zur online Buchung gestärkt. Wir wollten wissen, wie denkt die Hotellerie über die Rolle der MICE Plattform Anbieter im Allgemeinen und ob sich dieses Verhältnis durch Corona verändert hat?

Seit November 2020 lädt MICE Portal zum MICE Experten Talk, kurz MET Anbieter aus der MICE Branche sowie Veranstaltungsplaner*innen zum fachlichen Austausch über aktuelle Eventthemen ein. Mit diesem neuen Format fördert MICE Portal den Dialog innerhalb der MICE Community und nimmt damit den Puls der Eventbranche auf.

Geschäftsführerin der MICE Portal GmbH, Josephine von Brühl hat dieses spannende Thema mit Alexandra Weber, Sales Director MICE / Key Accounts der Lindner Hotels & Resorts sowie me and all hotels, erörtert.


“MÉNAGE À TROIS” - WAS HALTEN SIE, ALS VERTRETERIN DER LINDNER HOTELS, von MICE Portalen?

Für uns als Lindner Hotels sind MICE Plattformen wichtige Partner, mit denen wir größtenteils seit vielen Jahren sehr partnerschaftlich zusammen arbeiten. Es ist uns wichtig, diese Kooperationen innerhalb des Unternehmens zu kommunizieren und somit zu stärken.

WELCHE AUFGABEN UND FUNKTIONEN ÜBERNEHMEN PORTALANBIETER, DIE SIE NICHT AUCH ERFÜLLEN KÖNNTEN?

Wir können nicht die Reichweiten bedienen, die uns die professionellen Portalanbieter offerieren. Und auch der gegliederte Anfrageprozess, bietet uns den Vorteil, dass wir gut strukturierte und meist lückenlose Anfragen erhalten und somit zeitnah beantworten können.
Ganz abgesehen davon stellen uns unsere langjährigen Portalpartner super detaillierte Reporting- und Analysefunktionen bereit, die uns dabei helfen, unser Geschäft zu analysieren und Strategien anzupassen.

Als Hotel ist es nicht unsere Kernkompetenz, solche technischen Lösungen wie die Buchungsportale zu entwickeln, die dann auch noch mit der Einkaufswelt der Kunden kompatibel sind. Wir wissen aber, dass der strukturierte und nachverfolgbare Prozess gerade für die Einkäufer größerer Unternehmen zunehmend unerlässlich ist und sind somit dankbar für die Weiterentwicklungen unserer Partner.

GIBT ES UNTERSCHIEDE BEI MICE PORTAL PLATTFORMEN?

In der Landschaft der sogenannten MICE Portale gibt es mittlerweile eine große Anzahl an Anbietern. Allerdings sollte sich jeder Hotelier immer genau ansehen, welche Vorteile ihm das jeweilige Unternehmen bietet. Wichtige Kriterien bei der Auswahl des geeigneten Partners sind Reichweite, Kundenstamm, Usability und Reporting- bzw. Analysefunktionen.

So kann die Information, welche Kunden mit einem bestimmten Portal arbeiten, dem Hotel die Entscheidung erleichtern, ob es in diesen Partner investiert. Die grundlegende intuitive Bedienung aus User-Sicht ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Bucher die Software verstärkt nutzen – daher sollte man immer selbst mal testen, wie gut man sich als Bucher auf der Plattform zurecht finden würde. Mit der Möglichkeit, anfragende Kunden für Rückfragen oder zur Einladung zu Hausführungen direkt zu kontaktieren bietet das MICE Portal zudem einen ganz besonderen Vorteil.

HAT CORONA NEUE ANFORDERUNGEN AN DEN PORTALANBIETER GESTELLT?

Die aktuelle Lage stellt die Hotellerie vor viele Herausforderungen. Unter anderem führen die stetig wechselnden Verordnungen zu permanenten Anpassungen des Hotelbetriebs – sei es in Bezug auf Öffnungszeiten oder im Hinblick auf sich verändernde Angebote, gerade im Hygiene- und Sicherheitsbereich. Die Portalanbieter sollten hierbei noch mehr als bisher der verlängerte Arm der Event-Anbieter sein, wenn es um die Distribution von Informationen rund um diese Themen geht. 

WIE ZEICHNET AUS SICHT VON LINDNER EIN PARTNERSCHAFTLICHER UMGANG MITEINANDER IN KRISENZEITEN AUS? 
Ganz wichtig ist uns der stetige Austausch untereinander, um gegenseitiges Verständnis für die Herausforderungen und Wünsche des Partners zu schaffen. Hilfestellungen zur Optimierung von Einträgen in Bezug auf die o.a. Anpassungen sind hierbei ein Faktor, die Anpassung von vorherigen Kostenmodellen ein anderer. Wir haben uns sehr gefreut, dass MICE Portal nun ihre Listinggebühr angepasst hat und spontan auch die Finanzierung über 15% Kommission als Wahlmöglichkeit angeboten hat. Das ist für uns ein großes Entgegenkommen, welches wir sehr schätzen!

WAS WÜNSCHT LINDNER NOCH ZUSÄTZLICH VON MICE PORTALANBIETERN? 
Wir wünschen uns eine noch bessere Darstellung unserer Hotels und Eventprodukte. Die Zukunft auch der Vermarktung wird mehr und mehr digital. Lindner Hotels & Resorts bietet z.B. zunehmend für unsere Hotelprodukte virtuelle Hausführungen in 3D an oder die virtuelle Bestuhlung mancher Konferenzräume. Da würden wir uns wünschen, dass solche Optionen auch in unserer Darstellung bei Portalanbietern implementiert werden könnten.

Josephine von Brühl:
Diese Beispielwünsche stimmen auch mit unseren Zukunftsvisionen des MICE Portals überein. Wir wollen die Darstellung des Eventangebots so bunt und vielfältig gestalten, wie es die Welt der Events auch in Natura ist.
Herzlichen Dank für Ihre Zeit, Frau Weber und das offene Gespräch.

PASSENDES LINDNER HOTEL FINDEN

An alles gedacht?
Deine Veranstaltungs Checkliste sichert Dir ein gelungenes Event

icon_checkliste_frog
CHECKLISTE DOWNLOADEN