ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

08168/99741000

Viele Inseln im selben Raum: die Bestuhlung mit Einzeltischen

Einzeltische sind die ideale Bestuhlungsform für Veranstaltungsformate, bei denen in kurzer Zeit intensiv Gedanken und Ideen im kleinen Rahmen ausgetauscht werden.

Perfektes Seating für ungestörte Gespräche

Ein lauschiges Café, ein romantisches Restaurant, eine coole Bar - hier sind Einzeltische mit zwei bis vier Stühlen oder kleine Stehtische für intensive Privatgespräche an der Tagesordnung. Auch aus Prüfungssituationen kennt man die separierten Tische, die alle Teilnehmer im Raum in sicherem Abstand zueinander halten und eine ungestörte Konzentration ermöglichen.

Es gibt aber auch Veranstaltungsformate, in deren Rahmen intensive Gespräche unter vier Augen oder Präsentationen vor einer Kleingruppe zu den wichtigen Bestandteilen des Programms gehören: Warp Conferences oder Speed Geeking-Events setzen auf den Austausch möglichst vieler persönlicher Gedanken und Ideen bzw. auf die Vermittlung von Kenntnissen binnen kurzer Zeit. Die Formate bedienen sich vor allem zweier Faktoren: sie geben einen schnell getakteten Ablauf vor und lassen die Teilnehmer von Tisch zu Tisch wechseln und immer neue Impulse aufnehmen. Hier sind Einzeltische als Anlaufpunkte für die Gesprächspartner eine ideale Bestuhlungsform.

Speed Dating als Vorbild für den Austausch unter vier Augen

Besonders für die innovativen Warp Conferences eignet sich das Seating mit Einzeltischen, eine Form der Ausstattung also, wie man sie aus den „Speed Dating“-Veranstaltungen von Partnervermittlungsagenturen kennt. Auch für das methodisch verwandte Speed Geeking ist dieses Seating geeignet, dann allerdings befinden sich mehr als zwei Personen an einem Tisch, um eine Kurzpräsentation zu verfolgen.

Die Bestuhlung mit separaten Tischen bietet verschiedene Vorteile. Die Einzeltische vermitteln ein Gefühl von Intimität. Sie wirken wie Inseln im Raum, auf denen die jeweiligen Gesprächspartner sich auf die individuelle Dynamik und das eigene Tempo ihrer Konversation einstellen können.

Durch die gleichmäßige Verteilung der Plätze im Raum entsteht dennoch ein Gemeinschaftsgefühl, das alle zur Kommunikation anregt und damit den intensiven Austausch in möglichst kurzer Zeit fördert.

Zum einen also befinden sich alle Teilnehmer an einem gemeinsamen Ort und in einem Gruppengefüge, die einzelnen Paare oder Kleingruppen sind aber immer noch weit genug von einander entfernt, als dass die Nachbarn an den übrigen Tischen viel mehr wahrnehmen als das allgemeine Stimmengewirr im Raum.

So kalkulieren Sie Ihren Platzbedarf für die Bestuhlung mit Einzeltischen

Der Abstand zwischen den Einzeltischen sollte großzügig bemessen sein, damit eine angemessene Distanz zu den Nachbarn gewahrt bleibt und damit jeder für einen Tischwechsel genügend Platz hat - besonders wenn der Tischwechsel nicht individuell, sondern nach einer zeitlichen Taktung abläuft, bei der sich alle gleichzeitig neu orientieren.

Grundsätzlich geht man bei der Berechnung des benötigten Raumes von 2 Quadratmetern pro Person aus, wobei die Größe der Tische selbstverständlich mit bedacht werden muss. Je nachdem, ob die Teilnehmer an den Tischen stehen oder ob noch Barhocker, Stühle oder sogar bequeme Sessel zur Verfügung stehen sollen, vergrößert sich der Platzbedarf bei der Kalkulation.

So richten Sie den Raum optimal ein

Wenn Sie die Einzelbestuhlung in großen Räumen einsetzen möchten, achten Sie darauf, dass an allen Tischen ein Gefühl der Ungestörtheit aufkommen kann. Wählen Sie eine Location mit mehreren Räumen oder binden Sie Paravents oder Pflanzen als Trenner ein.

Schauen Sie sich hier noch weitere Bestuhlungsformen an:

Holen Sie sich hier den Überblick zu allen Bestuhlungsformen

Grafik Bestuhlungsformen