ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

08168/99741000

Entspannte Atmosphäre für impulsive Beteiligung - die Kabarett-Bestuhlung

Die Kabarett-Bestuhlung ist besonders geeignet für Veranstaltungen mit Konzentration auf eine Präsentation und zugleich einen intensiven Austausch der Teilnehmer.  

Diese Bestuhlungsform gibt viel Raum für Gemeinschaftsgefühl. In einem Kabarett sind die Zuschauer aufgefordert, trotz des Geschehens auf der Bühne auch miteinander zu kommunizieren, die Stimmung im Raum aufzunehmen und das Präsentierte ggfs. zu kommentieren - im klassischen Kabarett natürlich mit Gelächter und Applaus.

Charmantes Ambiente, intensiver Austausch 

Für Präsentationen und Gruppenarbeit mit vielen Teilnehmern ist die Kabarett-Bestuhlung optimal: Runde Tische für jeweils 4 bis maximal 8 Personen werden mit Blick auf eine Bühne, eine Präsentation, einen Moderator oder Host hin ausgerichtet.

Die Konzentration der Tischrunden ist zwar nach vorne gerichtet, dennoch befinden sich alle in einem regen Austausch und können das Präsentierte kollektiv verfolgen, individuell kommentieren und ggfs. noch selbst dokumentieren. Im besten Fall wird bei Workshops und Crowd-Sourcing-Formaten wie z.B. World Cafés auch das Tischtuch zum Mitschreiben genutzt. 

So berechnen Sie Ihren Platzbedarf

Für eine Kabarett-Bestuhlung benötigen Sie etwa 70 cm Tischbreite pro Person. Die Zahl der Grundfläche für jede Tischgruppe variiert natürlich je nach Tischgröße und Breite der Stühle. Oft werden für ein ansprechendes Ambiente auch Sesselrunden eingesetzt, die natürlich mehr Platz einnehmen.

So gestalten Sie die Kabarett-Bestuhlung optimal

Wenn der Austausch am Tisch für Ihr Format im Vordergrund steht, sollten Sie darauf Wert legen, dass die einzelnen Tische nicht zu gedrängt stehen - die Intensität, die in der Ungestörtheit der kleinen Runden entstehen kann, schlägt sich im Gesamtergebnis nieder.

Bei Moderationen, Präsentationen, Trainings oder Coaching-Situationen sollten die Tische allerdings relativ nah beieinander stehen, damit die Stimmung im Saal von Tisch zu Tisch weitergetragen wird und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit erzeugt.

Die Tische sollten besonders bei großen Teilnehmergruppen nicht zu gleichförmig und wahllos wirken. Zur Auflockerung kann man z.B. die Tischgrößen variieren. Auch mit farbigen Akzenten, originellen Accessoires bei der Dekoration oder durch eine thematisch passende Namensgebung der einzelnen Tische kann die Gleichförmigkeit aufgebrochen werden.

So setzen Sie die Kabarett-Bestuhlung ein

Gerade bei Veranstaltungen in Change Management-Prozessen, die offene, innovative Formate zum kollektiven Brainstorming nutzen, wird die legere Situation einer Entertainment- oder Kaffeehausszenerie gern eingesetzt.

Auch für Workshops und legere Infotainment-Veranstaltungen, in denen ein Trainer oder Moderator die Stimmung der Teilnehmer aufgreifen, beeinflussen und verwerten muss, ist die Kabarett-Bestuhlung geeignet.

Variationen der Kabarett-Bestuhlung

Eine Abwandlung der Kabarett-Bestuhlung ist die Varieté-Bestuhlung, bei der die Tische nicht nur frontal Richtung Bühne, Leinwand oder Moderation ausgerichtet sind, sondern darüberhinaus auch mit kleinen Lämpchen oder Kerzen dekoriert werden.

Die Stimmung der Varieté-Bestuhlung ist etwas festlicher und eignet sich eher für ein entspanntes Feierabend-Event als für einen produktiven Ideen- und Wissensaustausch.

Was die beiden Seating-Formate gemeinsam haben, sind die Nähe, das Gemeinschaftsgefühl und die positive Stimmung, die sich zunächst an den einzelnen Tischen entwickeln, sich mit der Zeit aber auch im ganzen Raum potenzieren können, sofern der Fokus der Teilnehmer richtig gelenkt wird.

Mit unserer anschaulichen Grafik erhalten Sie einen Überblick zu weiteren gängigen Bestuhlungsformen:

Holen Sie sich hier den Überblick zu allen Bestuhlungsformen

Grafik Bestuhlungsformen