ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

08168/99741000

Immer am Limit bei der Eventplanung? Burnout erkennen und vorbeugen!

Die Vorbereitung eines Projektes nimmt oftmals mehrere Wochen in Anspruch. Schlaf, Sport, gesunde Ernährung und Ruhephasen kommen zu kurz. Schneller als man denkt, wird aus Feuereifer ein Burnout!

Wie erkenne ich ein Burnout?

Ein Burnout verläuft in drei Phasen, wobei die erste oft gar nicht bemerkt und ernst genommen wird. Anfangs arbeitet man noch mit vollem Einsatz und genießt das Gefühl, unverzichtbar zu sein, doch der Alltag erscheint zusehends fremdbestimmter. In Phase zwei vollzieht sich ein unmerklicher Rückzug, mit dem auch die Leistungsfähigkeit schwindet und die psychische und physische Erschöpfung eintritt. Auch chronische Müdigkeit ist ein eindeutiges Zeichen für eine Überlastung. Dann erst folgt der komplette Zusammenbruch.

Damit es jedoch wenn möglich gar nicht erst soweit kommt, gilt es erste Anzeichen früh zu erkennen und entsprechend gegenzusteuern bzw. vorzubeugen. Eine kleine Hilfestellung geben wir Ihnen gern mit, damit Sie weiter aktiv und mit Spaß Ihre Events planen und gestalten können.

So können Sie dem Burnout vorbeugen

  1. Nutzen Sie Burnout-Signale als Wegweiser!

Läuft Ihr Leben richtig? Nutzen Sie Ihr volles Potential? Nehmen Sie sich selber ernst?

Wenn Sie sich und Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Lebensziele permanent selbst boykottieren, dann werden die Burnout-Signale irgendwann als Ihr Wegweiser auftauchen.

Verlassen Sie Ihren selbstgewählten Teufelskreis, dann steht Ihnen auch Ihre Umwelt nicht mehr im Weg.

  1. Übernehmen Sie die Verantwortung für sich selbst!

Fühlen Sie sich manchmal ohnmächtig und stellen Ihre Selbstwirksamkeit in Frage?

Entwickeln Sie Strategien für Ihr Selbstmanagement. Um innere Sicherheit zurückzugewinnen, müssen Sie sich vom Perfektionismus lösen. Üben Sie, Grenzen zu ziehen und Aufgaben zu delegieren.

  1. Kümmern Sie selbst sich um Ihr Wohlbefinden!

Sorgen Sie selbst für Ihre alltägliche Zufriedenheit?

Klären Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse. Lernen Sie, Lob und Anerkennung anzunehmen. Geben Sie die Opferrolle auf und nehmen Sie Ihren Handlungsspielraum wahr.

  1. Bringen Sie sich ins Gleichgewicht!

Begegnen Sie belastenden Stresssituationen mit wirksamen Mitteln? Achten Sie auf sich selbst. Pflegen Sie Ihre Energiequellen. Nehmen Sie sich Zeit für Humor, Genuss und Freude.

  1. Bleiben Sie menschlich!

Nehmen Sie an sich und Ihren Mitmenschen noch das Gute wahr?

Üben Sie Emotionalität, Augenhöhe und Lob. Setzen Sie sich mit Ihrer Körpersprache auseinander und überprüfen Sie Ihre Mitmenschlichkeit, Ihre Empathie und die Qualität Ihrer Kommunikation, damit Sie auch die Bewertungen anderer besser deuten können.

  1. Verbessern Sie Ihre innere Haltung!

 Gibt es in Ihrem Leben Situationen, die unveränderlich erscheinen? Vielleicht ist es ein selbstgewählter Zustand? Was unerträglich scheint, wird manchmal durch eine veränderte innere Einstellung annehmbar. Treffen Sie Ihre eigene Wahl zwischen Ablehnung und Zustimmung.

  1. Übernehmen Sie die passende Rolle!

Hadern Sie mit den Entwicklungen Ihres Lebensweges?

Freunden Sie sich mit Ihren Lebensaufgaben an und trennen Sie sich von alten, unerfüllbaren Wünschen. Rücken Sie sich selbst ins rechte Licht und streben Sie nach den richtigen Rollen, die Sie privat und beruflich übernehmen können.

  1. Erkennen Sie Ihre wahren Ziele!

Sind es eigentlich Ihre eigenen Wünsche und Ziele, die Sie verfolgen? Richten Sie Ihr Leben neu aus und setzen Sie sich intensiv mit der praktischen Umsetzung Ihrer Ziele auseinander. Lösen Sie sich von der Angst vor dem Unerreichbaren, bündeln Sie Ihre Ressourcen und dann: halten Sie den Kurs.

  1. Optimieren Sie Ihr Zeitmanagement!
Wie sehr sind Sie von Termindruck beeinflusst? Üben Sie eine realistische Einschätzung, das Einrichten von Zeitfenstern und einen respektvollen Umgang mit der Zeit. Wenn Sie Aufgaben besser strukturieren, die richtigen Prioritäten setzen und Pausen einplanen, lässt sich Stress reduzieren. 

Mit unseren Blog-Artikeln zur besseren Selbstorganisation im Büro oder zum gesünderen Schlafen geben wir Ihnen gern weitere Hilfestellungen. Nutzen Sie auch unseren Leitfaden zum E-Mail-Management, um Ihren Posteingang optimal zu sortieren und organisieren:

Mehr Zeit für das Wesentliche! Optimieren Sie Ihren E-Mail-Eingang

Leitfaden downloaden