ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

08168/99741000

Systementwicklung - neue Mitarbeiter wird eingearbeitet

Es ist soweit, das System hat sich neu organisiert, um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können. Unsere IT-Abteilung hat Tage und Nächte geschwitzt, um das in dieser kurzen Zeit zu realisieren. Wir haben nun einen neuen Prozess integriert, der die Steuerung der vielen, neuen Vorgänge und Analyseprozesse übernimmt. Damit nimmt er der IT-Abteilung viel Arbeit ab, die sich fortan wieder mehr auf die Wünsche unserer Kunden konzentrieren kann.

Wie schon in unserem letzten Update geschrieben, kam es zu langen Schlangen an unseren "Kassen". Also sehr viele Prozesse (Anfragen, Buchungen, Analysen) verursachten durch falsch getacktete Pausen häufige Systemstörungen. Das hatten wir erkannt und die Pausen angefangen neu zu regeln. So konnten die Prozesse wieder abgearbeitet werden. Dies war anfangs nur durch unsere IT möglich, was jetzt automatisiert wird. Weil unser digitaler Supermarkt nun also zu viele Kassen mit Kassiererinnen hat, haben wir zwei Abteilungen gebildet und eine zusätzliche Person eingestellt, die nun eine kleinere Abteilung steuern soll. Das macht sie jetzt, lernt dabei seine Abteilung aber erst kennen. Das führt derzeit noch zu Problemen, da sie sich erst einarbeitet. Unser Mitarbeiter ist jedoch digital, also müssen wir kein Jahr warten, bis er sein Potenzial zu 100 Prozent ausschöpft. Er wird derzeit von uns begleitet und wir erwarten, dass er schnell auf eigenen Füßen steht.

Jedes Wachstum birgt seine Herausforderungen, die wir meistern. Das System hat sich gut entwickelt und wir erwarten, dass auch kleinere Störungen, die derzeit auftreten, in Kürze wieder verschwinden. Jede Software macht Entwicklungen durch und Störungen können auftreten - dummerweise auch immer dann, wenn man es selbst gerade nicht gebrauchen kann. Zwar ist die Fehlerquote unseres Systems noch unter den letzten Jahren und vergleichbar mit anderen Systemen, aber vielleicht ist Ihre Toleranzschwelle gerade herausgefordert. Wir bitten Sie daher um Verständnis für die Stolpersteine dieser Anpassung. Unser Service ist für Sie da und hilft, wenn es Probleme gibt.

Wir berichten weiterhin aus der Welt der IT und hoffen Ihnen unser System durch die Berichte transparent zu machen.

Wie Sie alle Mitarbeiter vom Teamevent überzeugen

Kostenlose Checklisten